Kinder ins Leben begleiten

.

Die Kinder ins Leben begleiten ist sehr mit viel Freude und Glück verbunden.
Als Eltern freuen wir uns, wenn die Kinder ihre ersten Worte plappern.
Später zur Schule kommen und studieren und einen guten Beruf wählen.

Auf dieser gemeinsamen Reise der Kinder und Eltern sind manchmal Hürden,
die es zu überwinden gibt. Ängste die auf dem Weg erlebt werden und wurden.

Mögliche Themen:

–    Verhaltensveränderung (Rückzug, Wut, Trauer)
–    Selbstwert (z.B. Freunde finden, Grenzen setzen)

–    Lernthemen
–    Scheidung, Umzug, Verluste, Tod
–    und viel, viel mehr …

Die Aufstellerin begleitet Menschen in schwierigen Lebenssituationen und
bei anstehenden Veränderungen.

Das Schlüsselwort heißt Beziehung. Ihre Qualität entscheidet über unser Wohlbefinden und unsere Entwicklung als Mensch. Kinder werden mit allen wesentlichen menschlichen Qualitäten geboren.“
(Jesper Juul) 

Aus der Praxis

Wenn der Vater wieder in den Blick kommt, …

Sohn (25) möchte mehr Unabhängigkeit und nicht mehr so viel nachdenken.
… (Aufstellung) …
Der Sohn hat den Verlustschmerz des Vaters übernommen, der
seinen Vater nie wirklich kennengelernt und unbewusst die
Unterstützung vermisst hat. Der Sohn schaut neu auf die
Situation und kann die Abhängigkeit gehen lassen und
frei seinen Weg gehen.